Finanzreferat

Informationen zur Gebührenordnung 2017

I. Fahrtkosten, Sitzungs-, u. Taggeld für Vorstandsmitglieder, Kampfrichter und Aktive:

1. Vorstandsmitglieder, die vom Verband laut Sitzungsprotokoll zu Veranstaltungen (Meisterschaften), Sitzungen, Tagungen, Lehrgänge etc. entsandt werden, erhalten die ÖBB-Rückfahrkarte 2. Klasse sowie ein Taggeld. Das Taggeld beträgt ab einer Reisedauer von mehr als 11 Stunden € 26,40 bzw. € 13,20 pro Halbtag (ab 5 Stunden( Für eine ev. notwendige Übernachtung wird bei Vorlage einer saldierten Nächtigungsrechnung diese rückerstattet. Ohne Beleg sind maximal € 15,00 abrechenbar.

2. Bei einer vom OÖLV-Vorstand bewilligten Benützung eines Privat-PKW für Fahrten zu und vom Veranstaltungsort, werden für die kürzeste Fahrtstrecke pro Straßen-Km € 0,32 (75 % des amtlichen Kilometergeldes lt.BSO) sowie für jede weitere mitfahrende Person, sofern sie im Sitzungsprotokoll aufscheint, und eine Tätigkeit (Kampfrichter,OÖLV-Verbandsvertreter) ausübt, vergütet.

3. Bei Teilnahme an OÖLV-Vorstandssitzungen erhalten die im Ort wohnenden Vorstandsmitglieder eine Fahrtkostenvergütung von € 4,40 und die anreisenden Vorstandsmitglieder die ÖBB-Hin u. Rückfahrkarte 2. Klasse vom Wohnsitz bis zum Sitzungsort.

4. Werden vom OÖLV Vorstandsmitglieder entsendet, die mit Kosten verbunden sind, wird nur Kostenersatz gemäß OÖLV-Vorstandsbeschluß oder
Ausschreibung geleistet.

5. Neu ab 2017:
Geprüfte OÖLV-Kampfrichter, die am Wettkampfort in Oberösterreich wohnen,
erhalten für die tatsächliche Einsatzdauer lt. Einsatzplan und einer Vorbereitungszeit
von 1 Stunde (Ausnahme Auswertungsteam 2 Stunden) folgende Vergütungen:

Funktion Pro Stunde
Wettkampfleiter 6,– €
KR-Referent 5,– €
Starter/Rückstarter 4,– €
Zeitnehmer 4,– €
Elektr.Weitenmessung 4,– €
EDV-Auswertung 5,– € (NEU !!)
Jury/Schiedsrichter 5,– €
Zeit-Auswerter 5,– € (NEU !!)
Kampfgericht/Obmann 5,– €
Geprüfte Kampfrichter 4,– €
Kampfrichterhelfer 2,– €
Sprecher 60,– € (* Max. 2 Sprecher pro Tag)
Beschallung 50,– € (pro Tag-ohne Geräte)
OÖLV-Fotograph 3,– €
Ab+Aufbau 4,– €
Sonstige Helfer 2,– €

Anreisende Kampfrichter erhalten die Vergütung ÖBB-Hin u. Rückfahrtkarte 2. Klasse.

Kampfrichter die am Wettkampfort ihren Wohnsitz haben, zu einer Meisterschaft fahren, erhalten eine Fahrkostenvergütung von € 4,40.
Wird in Kampfrichter-Fahrgemeinschaften gefahren, erhält der jeweilige Fahrer die volle ÖBB-Hin u.Rückfahrkarte 2. Klasse, und alle mitfahrenden Kampfrichter die zum Einsatz eingeteilt sind, erhalten die Hälfte der ÖBB-Hin u. Rückfahrtkarte 2. Klasse.

Ist ein großer Wunsch vom OÖLV !!

6. Personen, die mit dem Transport der elektronischen Zeitnehmung und EDV Auswertung beauftragt sind und eine Fahrt mit dem eigenen Pkw notwendig ist, werden pro Straßen-km € 0,42 vergütet. Bei notwendigen Übernachtungen, siehe Pkt. I/1. Bei eventuellen Transportschäden durch OÖLV Beauftragte tritt der OÖLV an den Unfallverursacher mit Schadenersatz nicht heran, nur bei Grobfahrlässigkeit !!

Vorbereitungsarbeiten für Meisterschaften : Einmalig € 50,00(Für Anlagenvorbereitung +EDV-Eingaben),
OÖLV Einzel Meisterschaften innerhalb eines Meetings – Einmalig € 20,00

7. Die Vergütung für die OÖLV-Kampfrichter wird vom jeweiligen OÖLV-Kassier nach Überprüfung des Einsatzplanes während der Veranstaltung ausbezahlt.

II. Fahrtkosten und Verpflegszuschüsse für ATHLETEN:
Ab 1.1.2017 fallen diese zur Gänze weg, auch für Angehörige einer OÖLV-Auswahl Mannschaft, die an nationalen und internationalen Vergleichskämpfen teilnimmt, übernimmt der OÖLV keine Fahrtkosten und Verpflegskosten.

Für Platzierungen 1-3 bei OÖ Meisterschaften, und Teilnehmer an allen Österr.Meisterschaften mit Platzierungen 1-6 im Einzelbewerb gibt es auch keine Verpflegskosten. Diese fallen zur Gänze weg.

Es müssen keine Letztverbraucherlisten mehr für Platzierte bei OÖ. Meisterschaften bzw. Österreichischen Meisterschaften ausgefüllt werden,
und an den OÖLV zugesandt werden.

An Stelle dieser Letztverbraucherlisten werden die Plazierten automatisch von den OÖ Landesmeisterschaften und Österreichischen Meisterschaften aus 2 verschiedenen Gruppen herausgerechnet und nur die teilnehmenden OÖLV Vereine bei den beiden Meisterschaften honoriert. Diese 2 Gruppen umfassen ein Gesamtbudget von € 4.800,00 lt. Vorstandsbeschluß vom 30.01.2017.

Die Gültigkeit der Gebührenordnung vom 3.3.2015 wird hiermit aufgehoben.

Die neue Beschlußfassung erfolgte in der Vorstandssitzung vom 30.01. 2017

Für den OÖ Leichtathletikverband

OÖLV-Präsident OÖLV- Finanzreferent
Hubert Lang e.h Hinterreiter Reinhard e.h.

Ein Merkblatt des OÖLV Finanzreferenten gibt es für alle OÖLV Vereine hier zum Download