Platz 5 für Lukas Weißhaidinger in Brüssel

Lukas Weißhaidinger belegt beim Saison-Abschluss der IAAF Diamond League Platz 5.

Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ LA) zeigt sich beim Diamond-League-Finale im König Baudouin-Stadion in Brüssel noch einmal von seiner besten Seite.

Mit einer Weite von 65,66 Metern belegt der EM-Bronzemedaillengewinner den starken 5. Platz und erreicht sein gestecktes Ziel. Der Sieg beim Saison-Finale geht an den Jamaikaner Fedrick Dacres, der den Diskus auf 68,67 Meter wirft. Auf einen Podestplatz fehlt Weißhaidinger nur etwas mehr als ein Meter.

„Ich bin super zufrieden mit dem Wettkampf. Wir haben vor dem Diamond-League-Finale gesagt, dass ein Top-5-Platz stark wäre, den habe ich erreicht. Das Niveau war hoch, es waren weite Würfe dabei“, so der 26-jährige ÖLV-Rekordhalter.

Schon mit der Qualifikation für das traditionelle Saison-Finale der besten 8 gelang Weißhaidinger ein Meilenstein. Trainer Gregor Högler zeigt sich nach dem Wettkampf ebenfalls äußert zufrieden: „Der 5. Platz ist super, ich bin sehr stolz auf Lukas. Mit ein paar Zentimeter mehr wäre sogar noch etwas mehr drin gewesen, aber er hat technisch gut geworfen und kaum etwas falsch gemacht.“

Für Weißhaidinger ist die Saison noch nicht beendet, er nimmt am 4. September beim World Challenge-Meeting in Zagreb seinen 17. Wettkampf in Angriff, danach geht eine lange und erfolgreiche Saison zu Ende: „Nach Zagreb beginnt unser Urlaub (mit Freundin Hanna) mit einer Städtereise nach Hamburg – ein Geschenk meiner Heimatgemeinde für EM-Bronze.“

Text: ÖOC, Fotos: Jean Pierre Durand