ÖLV-Cup: TGW Zehnkampf-Union siegt zum 6. Mal in Folge

Mit den Cross-Europameisterschaften am vergangenen Wochenende wurde traditionell der ÖLV-Cup abgeschlossen. Die TGW Zehnkampf-Union feiert den sechsten Sieg in Serie, Platz 2 geht an SVS-Leichtathletik und Platz 3 an die DSG Wien.

In das Ergebnis des ÖLV-Cups für Vereine, der mit Abwandlungen seit 1925 durchgeführt wird, fließen alle Resultate von ÖLV-Meisterschaften von der U14 bis zur Allgemeinen Klasse ein. Bonuspunkte für Top-Platzierungen und die Qualifikationen für internationale Meisterschaften werden zusätzlich vergeben.

Top-3 seit sieben Jahren unverändert

Blickt man auf die Gesamtwertung des ÖLV-Cups in den letzten sieben Jahren, so finden sich ausschließlich die TGW Zehnkampf-Union, SVS-Leichtathletik und DSG Wien auf den Stockerlplätzen wider. Fünfmal in exakt derselben Reihenfolge wie im heurigen Jahr. Bemerkenswert ist, dass im 2019 ingesamt 221 Vereine aus allen Bundesländern Cuppunkte sammeln konnten und so Aufnahme in die Gesamtwertung fanden. Das ist ein neuer Rekordwert. Das Endergebnis im Detail.

Die Top-5 im Jahr 2019

1.TGW Zehnkampf-Union5.103Pkt.
2.SVS-Leichtathletik4.226Pkt.
3.DSG WienW3.531Pkt.
4.ULC Riverside Mödling3.389Pkt.
5.ULC Linz Oberbank2.273Pkt.

ULC Linz bleibt Rekordsieger

Mit 25 Siegen, zuletzt im Jahr 2002, bleibt der ULC Linz Oberbank weiterhin Rekordsieger. Die Sportvereinigung Schwechat (kurz: SVS) liegt mit 19 Siegen auf Platz 2 der Siegerliste gefolgt von der TGW Zehnkampf-Union mit mittlerweile sieben Siegen. Nur neun verschiedene Vereine konnten sich in der fast hundertjährigen Geschichte als Gewinner des ÖLV-Cups feiern lassen.

Copyright: GEPA pictures